Seltenheimer Advent 2019

 

Vieles ist in Bewegung in der Gegenwart. Die Internationalisierung und Digitalisierung macht vor niemandem halt, scheinbar unverrückbare Strukturen werden aufgebrochen, Neues strömt auf uns ein und verunsichert den einen oder anderen auch, ja – macht ihn vielleicht sogar orientierungslos.

Gerade in dieser Zeit ist es wichtig, Ankerpunkte zu haben. Und als solchen wollen wir den „Seltenheimer Advent“ verstanden wissen. Er gilt für unzählige Menschen als eine fixe Station hin auf dem Weg zum Weihnachtsfest. Uns Seltenheimern war es auch heuer wieder eine große Freude, 2000 Besucherinnen und Besucher mit den Liedern, Bläserweisen, Texten und Lichtstimmungen ein Stück weit zum schönsten Fest des Jahres begleiten zu dürfen.

Die zwei Konzerte am Sonntag waren besonders schwer für uns. Schließlich ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag unser langjähriges Chormitglied Rudi Schnögl völlig unerwartet und viel zu früh von uns gegangen.

Rudi war seit 1993 Mitglied der Seltenheimer, über viele Jahre im Vorstand tätig und stets mit Leidenschaft und Begeisterung dabei. Durch sein besonnenes und kommunikatives Wesen und durch seine sichere und schöne Bassstimme war er ein wesentlicher Teil des Singkreis Seltenheim. Wir werden bei jedem Lied, das wir in Zukunft anstimmen werden, an ihn denken.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Iris, ebenfalls seit Jahrzehnten Sängerin bei uns Seltenheimern, und seinen beiden Kindern Gregor und Lena.

Und obwohl Rudi und Iris bei den zwei Sonntag-Konzerten nicht da waren, waren sie ganz nahe bei uns, in unseren Gedanken, in unseren Herzen, in unseren Stimmen. Wir haben die Konzerte für euch und auch mit euch gesungen und nur deshalb sind sie so schön, so besonders geworden.

Die Mitwirkenden waren:

Kärntner Weisenbläser, Ltg.: Christian Duss

Seltenheimer Holzbläserquintett

Theatergruppe Berg im Drautal, Ltg.: Josef Sattlegger

Singkreis Seltenheim mit seinen Kleingruppen und Solistinnen und Solisten