Seltenheimer Sommergala 2019

 

„popular classics“ – so lautete das Motto der Seltenheimer Sommergala 2019. Die Intention des künstlerischen Leiters der Seltenheimer, Karl Altmann, war es diesmal, populäre Werke aus der Welt der klassischen Musik zu einem Konzertprogramm zu vereinen. Zu hören waren Originalkompositionen aber auch Arrangements, die die meisten von uns kennen und lieben, Werke die einen ausgesprochenen Wiedererkennungswert und Ohrwurmqualität besitzen, Schöpfungen, die man mit Fug und Recht als Meisterwerke der Musik bezeichnen darf. Gemeinsam mit dem Orchester Academia Ars Musicae unter der Leitung von Brian Finlayson war der Kanon in D-Dur von Pachelbel genauso zu hören wie die Ave Maria von Schubert und Gounod, Bachs Jesus bleibet meine Freude, Webbers Pie Jesu, Händels Halleluja, Mozarts Lacrimosa und Orffs O fortuna aus der Carmina Burana. Nach zwei Zugaben und Standing Ovations ging das Konzert zu Ende. Annelies Wernitznig moderierte gewohnt souverän und mit viel Gespür. „Ein einzigartiges Geschenk“, „ein fulminantes Konzert“, „Gänsehautmomente fürs Leben“ – das sind nur einige der Rückmeldungen der begeisterten Konzertbesucher.