Doppel-CD glått & vakehrt

 

Kärnten ist unglaublich reich an heimatlichen Liedern. Doch schon vor vielen Jahrzehnten hat Thomas Koschat einmal gemeint, dass der größte Feind des Kärntnerliedes die Monotonie sei. Und tatsächlich muss man als Chorleiter penibel darauf achten, ein reines Kärntnerliedprogramm möglichst facettenreich zu gestalten. Die Lieder im gemischten, im Männer- und Frauenchor oder in unterschiedlichen Kleingruppen zu singen, Sololieder erklingen zu lassen und besonders auf verschiedene Liedcharaktere zu achten – das alles können passende Ansätze im Sinne eines abwechslungsreichen, interessanten Kärntnerliedkonzertes sein.

Mit dem vorliegenden Programm sind die Seltenheimer nun einen Schritt weitergegangen. Auf der Doppel-CD „glått & vakehrt“ sind die Kärntnerlieder auf der einen Seite so zu hören wie wir sie alle kennen und schätzen. Auf der anderen Seite sind sie mit einem neuen Gewand versehen, es wurden andere Harmonien verwendet, andere Rhythmen, die Melodien variiert und all dem wurde ein instrumentales Fundament gegeben.

Den traditionellen Liedfassungen auf der CD „glått“ sind Arrangements derselben Lieder auf der CD „vakehrt“ gegenübergestellt. In erster Linie erinnern die Bearbeitungen an die Folkmusik Irlands, aber auch Elemente der Südamerikanischen Volksmusik, des Jazz und des Pops sind zu erkennen. Tin Whistle, Drehleier, Dudelsack, irische Bouzouki, Didgeridoo, irische Harfe, Saxophon, Gitarren und viele Instrumente mehr kommen neben dem Gesang zum Einsatz.

„glått & vakehrt“ ist ein musikalisches Experiment. Den Seltenheimern war es jedoch ein Anliegen, sich mit den Kärntnerliedern einmal kreativ auseinanderzusetzen. Und so gehen in diesem Programm Tradition und Innovation eine faszinierende Symbiose ein.

Titel / CDglåttvakehrt
1. Åbe schaugn (R. Streiner)Soli: R. Altmann, A. Klammer, I. Schnögl
2. Dångl-Lied (W. Fanderl)Solo: M. Kropfberger
3. In da Nåcht (E. Marinello, Satz: K. Altmann)Soli: G. Mair, C. MucharGem. Quartett, Soli: G. Mair, M. Kropfberger
4. I håb di gern (Volksweise, B. Schüttelkopf)MännerquintettK. Altmann
5. In da Mölltålleitn (Volksweise, Satz: H. Wulz)
6. De Liab is a Traman (G. Glawischnig, J. Mulle)
7. Kömmts lei einer in die Stubm (A. Schmid)Frauenterzett
8. Dås Radl der Zeit (G. Komposch) Solo: G. Mair
9. Lei ån dih (Hanna Heinz-Eriastrong>Gemischtes QuartettGemischtes Quartett
10. Is schon still uman See (G. Glawischnig, G. Mittergradnegger)
K. Altmann
11. I tua wohl (Volksweise, Satz: W. Kraxner)Solo: G. MairR. Altmann, A. Klammer
12. Gernhåbn tuat guat (H. Preissegger)Männerquartett
13. In Gedånkn bin ih bei dir (H. Preissegger)K. Altmann, G. Mair
14. Tua sei sinnan (D. Hardt-Stremayr, H. Freunschlag)FrauenterzettFrauenterzett
15. Rund umadum (H. Hoffer)Solo: E. Kropfberger
16. Auf da Fratn verschlåft die Sun (J. Hopfgartner, H. Drewes)M. Kropfberger
17. Im Herzn brennt leise a Feuale (H. Preissegger)Gemischtes QuartettC. Muchar, E. Kropfberger
18. Hirbest is då (W. Kraxner)Solo: M. KropfbergerMännerquartett, Solo: C. Muchar