Chor

 

Die Wiege des Singkreis Seltenheim Klagenfurt liegt zu Füßen des mittelalterlichen Schlosses Seltenheim im Nordwesten der Kärntner Landeshauptstadt. Als einer der renommiertesten Chöre des Landes vereinigt er Sängerinnen und Sänger aus vielen Teilen Kärntens.

Unter dem Gründungschorleiter Karlheinz Wultsch führten die Seltenheimer, so nennt man die Singgemeinschaft landauf, landab, Konzertreisen auf fast alle Kontinente der Erde. Nicht zuletzt haben sie so auch das schöne Klagenfurt und die Kärntner Heimat in der ganzen Welt vorgestellt, insbesondere weil man auch vor höchsten Stellen und diplomatischen Vertretungen sowie im Rahmen großer, internationaler Chorfestivals gesungen hat.

Mit der Übernahme der künstlerischen Leitung durch Mag. Karl Altmann im Jänner 2004 steht dem Chor wieder ein musikalischer Experte vor. Aufgrund seiner begeisternden Arbeit hat sich der Singkreis Seltenheim Klagenfurt weiter zu einem homogenen und leistungsfähigen Chor von inzwischen knapp 50 Sängerinnen und Sängern entwickelt. Aus einem Volksliedchor wurde unter seiner musikalischen Führung ein Ensemble, das sich in allen Epochen der Musikgeschichte und in vielen Genres wohlfühlt. Cross-over-Projekte sind heute ebenso auf den Programmen zu finden wie gemeinsame Aufführungen mit Blasmusik- und klassischen Orchestern.

Zu den alljährlichen Veranstaltungshighlights der Seltenheimer gehören die Sommerkonzerte mit verschiedensten musikalischen Schwerpunkten sowie das besonders beliebte und stimmungsvolle Seltenheimer Adventsingen, das sich zum größten Adventkonzert seiner Art in Kärnten entwickelt hat.